einwanderungaustralien.com


Regierung
Live, Work, Travel, or Study in Australia
 Home Über Australien Einwandern Kurzurlaub Rucksack-Tour Leben Arbeiten Studieren Wohnen Sehenswûrdigkeiten


 Regierung

 Kultur

 Multikultur

 Gesundheitssystem

 Banken

 

Regierung


Grundlegende Staatsform & demokratische Ideale
Australien ist eine liberale parlamentarische Demokratie, ähnlich zu der in Großbritannien, den USA und Kanada, mit eigenen australisch ausgeprägten Eigenschaften. Die Commonwealth-Regierung in Australien besteht aus zwei Häusern, das Oberhaus (auch der Senat genannt) und das Unterhaus (das Haus der Repräsentanten). Die politische Partei, die zur Wahlzeit die meisten Stimmen im Unterhaus gewinnt, wird zur Bundesregierung. Die führende politische Persönlichkeit, der Premierminister, wird nicht wie in den Vereinigten Staaten direkt gewählt, sondern erlangt diese Position gemäβ der Tatsache, dass er Vorsitzender der gewinnenden Partei ist.

Die demokratischen Ideale dieser Staatsform - Fairness, Gerechtigkeit, Redefreiheit, Gleichheit für alle und so weiter - sind im fundamentalen Gründungsdokument Australiens, der Konstitution, festgehalten.

Grϋndungsdokumente
Die Föderation fand 1901 statt - das heisst Australien wurde zu einer unabhängigen Einheit, nicht mehr von den Briten beherrscht. Seit dieser Zeit hat Australien fast alle restlichen Bindungen mit Großbritannien gelöst. Die Königin ist Staatsoberhaupt, was jedoch nur symbolischen Charakter hat. Davon abgesehen hat Australien alle Eigenschaften einer Republik – wenn auch nicht dem Namen nach.

Die Unabhängigkeit Australiens begann mit der Verabschiedung des ‚Commonwealth of Australia Constitution Act’ 1900, der die Commonwealth-Konstitution von Australien beinhaltet. Dies ist das grundlegende Regierungsdokument und umreisst die Machtbefugnisse des Bundesparlaments (die Commonwealth-Regierung) in Angelegenheiten wie Verteidigung, Einwanderung und Amtszeit für Gesetzgeber. Kräfte, die nicht in der Konstitution erwähnt werden, fallen gewöhnlich in die Hände der einzelnen Landesregierungen.

Mit der Verabschiedung des ‚Australia Acts’ von 1986 wurden die letzten konstitutionellen Bindungen zwischen Australien und Großbritannien für immer getrennt.

Wählen
Seit der ‚Commonwealth Electoral Act’ 1924 verabschiedet wurde, ist wählen in Australien Pflicht. Alle Australier sind verpflichtet bei allen Länder- und Nationalwahlen zur Wahl zu gehen – ein Fernbleiben zieht heftige Strafen nach sich.

Einige Interessante Fakten ϋber Australiens Wahlen-Vergangenheit:

• Australische Frauen gehörten zu der ersten auf der Welt, die Wahlrechte erlangten (1892 in Südaustralien).

• Der Geheimwahl, die heute in fast allen Wählensystemen weltweit angewendet wird, wurde zuerst in der australischen Kolonie Victoria 1855 eingeführt.

Rechtsordnung
Die Regierung in Australien ist in drei Arme geteilt: die Exekutive (Premierminister und Kabinet), die Gesetzgebung (Parlament) und die Justizgewalt (Gerichte); es herrscht eine Trennung der Gewalten. Das australische Rechtssystem basiert auf dem Konzept der Rechtsstaatlichkeit und ist um Gerechtigkeit, Gleichheit und Verfahrensgerechtigkeit fϋr alle bemϋht.

Australian Visa Assessment


Google










Copyright © 2004. All rights reserved - Usefull Links

Quick Links